Follow:
mehr Rezepte

[Rezept] Speculaasbrood (Spekulatiusbrot)

Es folgt ein Beitrag von der Gastbloggerin Lea. Sie hat zwar noch keinen eigenen Blog, ist dafür aber genauso vom Backfieber infiziert wie ich.

Hallo zusammen! Ich bin Lea, eine Freundin von Linda, und freue mich sehr, auch einmal was auf ihrem Blog posten zu dürfen. :)

In den Niederlanden und in Belgien gibt es rund um das Nikolausfest fast alles mit Spekulatius; trotzdem war ich überrascht, als ich Speculaasbrood (Deutsch: Spekulatiusbrot) auf dem Markt kaufen konnte. Es hat mich sofort überzeugt und man kann es auch ganz wunderbar zu jeder anderen Zeit essen! :) Dieses Jahr habe ich endlich ein Rezept gefunden, das natürlich anders schmeckt, aber trotzdem sehr lecker ist.

Spekulatiusbrot

Zutaten

2 EL Öl
1 Ei
50gr brauner Zucker
30gr Butter
80-100gr Hagelzucker
200ml Milch
350gr Mehl (Type 405)
30gr frische Hefe
100gr Spekulatius
1 Prise Salz
10gr Spekulatiusgewürz

Zubereitung

Die Milch erhitzen bis sie lauwarm ist uns die Hefe darin auflösen. Das Mehl in einer Schüssel mit braunem Zucker und Salz vermischen. In der Mitte der Mischung eine Kuhle formen. Die Milch mit der Hefe in die Kuhle gießen und Ei, Öl und Butter hinzufügen. Mit Spekulatiusgewürz würzen und alles gut durchkneten.

Den Teig 30 Minuten gehen lassen (evtl. im Backofen bei 30-35°C). Die Spekulatius zu Krümeln brechen.

Den Teig platt drücken/ausrollen und mit Spekulatiuskrümeln und Hagelzucker bestreuen. Den Teig aufrollen und in eine Backform legen. Nochmals gehen lassen, bis das Brot doppelt so groß geworden ist.

Bei 180°C (Umluft) 30 Minuten lang backen.

Es schmeckt auch sehr gut, wenn man Mandelblättchen unter die Spekulatiuskrümel mischt.

Share:
Previous Post Next Post

You may also like

Keine Kommentare

Antworte