Follow:
Muffins & Cupcakes

Muffins vom Grill – Abgrillen mit Lafer (2013)

Vergangenen Sonntag veranstaltete der Radiosender SWR3 die offizielle Abgrill-Party diesen Jahres mit Johann Lafer.
Man steht dabei synchron mit Herrn Lafer vorm Grill bzw. Schneidebrett, der dann Anweisungen gibt – soweit die Theorie.

Mit Freund und Freunden nahm ich daran teil. Wir alle machten das zum Ersten Mal. Und hatten das Ganze doch etwas unterschätzt. Es gab eine elend lange Einkaufsliste (bin ich froh, dass die Freunde das besorgt haben!). Als auch eine Liste mit Schnippelarbeiten für die 4 Gänge, die vorbereitet werden konnten, was wir auch fleißig taten. Zeitlich kamen wir mit der Vorspeise gut hin. Es gab: „Hühnchen-Cevapcici auf Mango-Reissalat und Erdnussvinaigrette“. Sehr lecker, aber eins hätte man auch mal vorher erwähnen können: Herr Lafer liebt’s scharf. Unsere Truppe dagegen nicht ganz so. In jedem Gericht fand sich Chili und/oder Ingwer. Zur Zwischenspeise kam „Warm geräucherter Lachs mit süßer Dill-Senfsauce, Pflaumen und Chinakohl“ auf den Teller. Ziemlich verspätet. Zum Glück gab’s die Rezeptanweisungen auch online nachzulesen, sonst wären wir am Sonntag hungrig geblieben! Bis es den Hauptgang „Wäsche- Kotelette „Surf & Turf“ mit Kürbisraspel und Macadamianüssen“ zu essen gab, waren wir schon eine Stunde hintendran. Das beste daran waren die Macadamianüsse. Diese wurden geröstet und mit Salz und braunem Zucker bestreut. Einfach, aber lecker!

Und dann kam das Highlight (für mich): zum Dessert „grillten“ wir „Teelicht-Quarkküchlein mit Bratbirnenkompott und Schokoladen-Chilisauce“. Nachdem wir aber schon den ganzen Mittag (das Grillen dauerte bei uns bis 20.30 Uhr) scharfe Speisen zu uns genommen hatten, ignoierten wir den Part mit der Chilisauce und beliessen es bei einer normalen Schokoladensauce. Seid ihr schon mal auf die Idee gekommen, Muffins zu grillen? In leeren Teelichtern? Nein? Ich auch nicht. Aber eine sehr kreative Idee, dass muss ich schon zugeben.
Fazit: Nächstes Mal nehmen wir uns von vorneherein mehr Zeit und machen unser eigenes Ding. Und lassen mindestens einen Gang weg. Oder essen am besten nur das Dessert ;-)

Falls ihr euch für die Rezepte interessiert, dann findet ihr sie hier auf SWR3.de.

Hier gibt’s nun das Rezept für die Quarkmuffins im Teelicht mit Birnenkompott und Schokoladensoße.

Dessert

Zutaten

für die Quarktörtchen
100 ml Milch
25 g Hefe
125 g Mehl
70 g Quark
2 Eier
60 g Zucker
Mark von einer Vanillestange

für das Birnenkompott
4 reife Birnen
50 g Akazienhonig
Saft einer ½ Zitrone
1 Messerspitze Zimt
25 g Butterschmalz

für die Schokoladensoße
15 g Akazienhonig
150 ml Sahne
100 g Vollmilchschokolade

Außerdem
12 Teelichter ohne Kerzenwachs
Aluschale für den Grill
Backpapier

Zubereitung

der Quarktörtchen:
Am Rande des Grills in einer kleinen Aluschale die 100ml Milch leicht erwärmen. Die Hefe (25g) reinbröseln und auflösen lassen.
125g Mehl und 70g Quark in einer Schüssel verrühren. Hefemilch, 2 Eigelbe, 40 g Zucker und Vanillemark hinzufügen und vermixen.
Das Eiweiß steif schlagen und den übrigen Zucker einrieseln lassen.
Dann unter den Qarkteig heben.
Den Teig an einem warmen Ort ca. 25-30 Minuten gehen lassen.
Teelichter mit Backpapier auslegen (Backpapier sollte höher aus der Rand des Teelichts sein).
Teig nochmal durchrühren und dann auf die Teelichter verteilen.
Dann in die Aluschale stellen.
Bei indirekter Hitze (ca. 160° – 180°C) und geschlossenem Deckel ca. 8-10 Minuten grillen.

des Birnenkompotts:
Die Birnen schälen, vierteln und entkernen.
Den Honig in einer Metallschüssel am Grillrand leicht erwärmen und mit dem Zitronensaft verrühren.
Die Birnen mit dem Honig- Zitronensaft einpinseln.
Backpapier in eine Aluschale legen und mit Butterschmalz einreiben.
Die Birnenstücke ind die Schale legen und bei indirekter Hitze (180° – 190°C)ca. 15- 20 Minuten mit geschlossenem Deckel grillen.
Dann die Birnen mit einer Gabel zu einem feinen Kompott zerdrücken, etwas Zimt hinzufügen.

der Schokoladensoße:
Den Honig bei direkter Hitze, offenem Deckel auf dem Grill erwärmen.
Sahne dazugeben und aufkochen.
100g Schokolade klein hacken und in die Sahne rühren.
Sobald die Schokolade aufgelöst ist, die Schale vom Grill nehmen.
Weiterrühren bis eine cremige Sauce entsteht.

Share:
Previous Post Next Post

You may also like

Keine Kommentare

Antworte