Follow:
Muffins & Cupcakes

[Rezept] Frühstücksmuffins aus dem Kochtopf

Ja, ihr könnt mich für verrückt erklären. Aber ich habe es getan – ich habe Muffins im Topf gebacken.

Muffins im Topf backen

Als ich feststellte, dass ich in meiner Wohnung in den Niederlanden weder Backofen noch Mikrowelle haben würde, war ich nicht gerade glücklich darüber. Wie sollte ich drei Monate ohne backen überstehen? Richtig, das ging nicht. Also suchte ich im Internet nach Gleichgesinnten und fand doch tatsächlich diese Seite, auf der beschrieben wird, wie man ohne Backofen im Topf Muffins backen kann.

  • den Boden eines Topfes mit 2 – 3 Fingerbreit Salz bedecken
  • den Topf mit dem Salz bei mittlerer Hitze ein paar Minuten erhitzen
  • Teig in Silikonförmchen geben und in den Topf setzen
  • mit dem Deckel verschließen
  • bei niedriger Wärmezufuhr backen
  • Backzeit kann länger sein, als sie im Backofen wäre

Bei meinem 3. Versuch, hatte ich endlich die richtige Menge an Salz und die Muffins sind nicht verbrannt. Ich habe allerdings das Gefühl, dass die Muffins nicht ganz braun werden – oder ich bin einfach zu ungeduldig dafür. Geschmacklich sind die Muffins wie aus dem Backofen ;)

Frühstücksmuffins im Topf backen

Frühstücksmuffins im Topf backen

Frühstücksmuffins aus dem Kochtopf
 
Zubereitungszeit
Backzeit
Gesamtzeit
 
Portionen: 8
Zutaten
  • 80 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 100 ml Milch
  • 2 TL Backpulver
  • 4 EL Haferflocken
  • 1 Banane
  • 8 TL Schokostreusel
Zubereitung
  1. Butter (80 g), 100 g Zucker und ein Ei schaumig schlagen.
  2. Mehl (250 g), 100 ml Milch, 2 TL Backpulver und 4 EL Haferflocken dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Banane würfeln und mit 8 TL Schokostreuseln unter den Teig heben.
  4. Teig in die Muffinförmchen geben.
  5. Haferflocken dekorativ darüber streuen.
  6. Ca. 30 min. im Kochtopf backen (siehe Anleitung oben).
  7. Oder im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 25 min. backen.

 

Share:
Previous Post Next Post

You may also like

1 Kommentar

  • Reply pantrylicious

    Hi Linda, :)

    da habe ich mich ja riesig gefreut, dass mein Blog tatsächlich auf offene Ohren stößt. Am Anfang bin ich, genau wie du, auch verzweifelt, aber es wird immer leichter mit der Zeit. Und wenn man den Bogen einmal raus hat, merkt man den Unterschied kaum noch! Ich finde deine Muffins sehen wirklich lecker aus (meine ersten Versuche war bei weitem nicht so schön ;)). Auch die anderen Beiträge gefallen mir sehr. Simpel und doch groß in der Wirkung finde ich recht passend als Beschreibung! Gib nicht auf, die drei Monate gehen im Flug vorbei und jetzt weisst du ja, dass man auch ohne Backofen nicht auf den Spaß am Backen verzichten muss :D.
    Ich freue mich über weitere Kommentare, Anregungen, Wünsche oder Fragen. :)
    Alles liebe,
    Fräulein Kleinigkeit

    7. Juni 2016 at 19:19
  • Antworte

    Rezept bewerten: